Stadtradeln Herbst 2022

In der Zeit von Sonntag, 4. September 2022 bis Samstag, 24. September 2022 wird wieder das STADTRADELN durchgeführt. Es geht darum, noch mehr Menschen für das Fahrradfahren zu begeistern. Ziel ist, in dem oben genannten Zeitraum beruflich oder in der Freizeit das Fahrrad zu nutzen und möglichst viele Radkilometer zu sammeln. 2021 erradelten die Teil-nehmer*innen 845275 Kilometer und vermieden dabei rund 124 Tonnen klimaschädliches CO2. [mehr...]

   Mehr »

Malwettbewerb „Rheinbacher Hauptstraße 2025“

Die Zukunft gehört denen, die an die Wahrhaftigkeit ihrer Träume glauben.“ - E. Roosevelt

Der Alltag hat uns oftmals so fest im Griff, dass wir es kaum merken. Um dem damit verbundenen Stress und der Routine zu entfliehen, hilft es, die Gedanken kreisen zu lassen.

In den anstehenden Sommerferien bzw. dem anstehenden Sommerurlaub wird ein*e Jede*r die Möglichkeit haben, dem ein oder anderen Tagtraum einen Passierschein auszustellen.

Damit diese wertvollen Tagträume und Ideen nicht verloren gehen, starten der Ortsverband der GRÜNEN Rheinbach den Malwettbewerb "Rheinbacher Hauptstraße 2025". [mehr...]

   Mehr »

Erneuerbare Energien sollen sich in Rheinbach für die Einwohner*innen auszahlen!

Grüne Fraktion begrüßt Antrag aller Fraktionen, um eine Energie-Genossenschaft anzustoßen

Alle Fraktionen im Rat der Stadt Rheinbach sind sich einig: Eine Energie-Genossenschaft, an der sich Einwohner*innen beteiligen können, ist ein wichtiger Baustein, damit sich der Einsatz für Erneuerbare Energien auszahlt. Deshalb haben die Fraktionen gemeinsam einen Antrag eingebracht, der zur Gründung einer Genossenschaft in Rheinbach führen soll. Der Stadtrat hat den Antrag in seiner letzten Sitzung am 20.06.2022 einstimmig angenommen. [mehr...]

   Mehr »

4. Juni - Tag der Organspende

Etwa 9.200 Menschen stehen in Deutschland auf der Warteliste für ein Spenderorgan. Nur 913 Menschen konnten 2020 eine Organspende erhalten.

 Jede*r kann im Verlauf seines Lebens potentiell auf eine Organspende angewiesen sein.

Im Januar 2020 hat der Deutsche Bundestag das Gesetz zur "Stärkung der Entscheidungsbereitschaft bei der Organspende" beschlossen. Das Gesetz sieht vor, dass die Bereitschaft, Organe nach dem eigenen Tod zu spenden, regelmäßiger, beispielsweise durch den Hausarzt oder bei Meldestellen bei der Erstellung von Ausweispapieren erfragt werden soll. Ein Online-Register soll die Organspende ebenfalls erleichtern.

Diskutiert wurde neben der oben genannten Entscheidungslösung auch die Widerspruchslösung. Hat die verstorbene Person einer Organspende zu Lebzeiten nicht ausdrücklich widersprochen, zum Beispiel in einem Widerspruchsregister, können Organe zur Transplantation entnommen werden.

 


Martin Metz – der Landtagsabgeordnete aus dem Rhein-Sieg-Kreis

Bei der NRW-Landtagswahl am 15. Mai 2022 wurde Martin Metz über die Landesliste der GRÜNEN in den neuen Landtag gewählt. Als Direktkandidat im Wahlkreis 29, Rhein-Sieg V (Siegburg, Lohmar und Sankt Augustin ohne Menden) erhielt er 20,9% der Erststimmen, was den kreis- und landes-weiten Zuspruch für die GRÜNEN von 18% sogar übertrifft. [mehr...]

   Mehr »

Jetzt zählt's - alle Stimmen grün!

Jetzt zählt's - alle Stimmen grün!


WDR Kandidatencheck

Die Kurz-Vorstellung unseres Direktkandidaten ist online und hier abrufbar: hier

Auf seiner Homepage finden sich weitere Informationen zu ihm und seine Beiträge zu aktuellen, politischen Themen: www.drarndkuhn.de

In den sozialen Medien ist er unter @drarndkuhn unterwegs.

   Mehr »

CDU und Grüne setzen Schwerpunkte bei Klimaschutz und Baulandmanagement

Änderungen beim Haushalt 2022 stärken die Verwaltung für anstehende Aufgaben

Änderungen beim Haushalt 2022 stärken die Verwaltung für anstehende Aufgaben

Die Fraktionen CDU und Bündnis 90/Die Grünen setzen beim Rheinbacher Haushalt 2022 klare Schwerpunkte beim aktiven Baulandmanagement und verstärkten Anstrengungen beim Klimaschutz. Gleichzeitig bleibt der Haushalt so stabil wie vom Kämmerer vorgesehen. Es gibt keine Steuererhöhungen. Denn für alle Mehrausgaben gibt es einen finanziellen Ausgleich. [mehr...]

   Mehr »

Die Rede zum Haushalt 2022 für Bündnis 90/ Die Grünen - von Heribert Schiebener

Haushaltsrede 2022 Heribert Schiebener Bündnis 90/Die Grünen

Sehr geehrter Herr BM, liebe Kolleginnen und Kollegen!

2022, ein Jahr, wie wir es nicht erwartet und wie wir es uns nicht gewünscht haben. Die Belastungen und Einschränkungen der Corona-Pandemie beeinträchtigen weiter unser Leben in vielen Bereichen. Die Bewältigung der Flutfolgen ist und bleibt eine langfristige Herausforderung. Der Krieg gegen die Ukraine verändert unsere Welt und unser Wertesystem. Der Umgang mit der Klimakrise ist und bleibt eine dauernde Aufgabe. Politik, und gerade auch die kleine Politik hier vor Ort, steht vor Herausforderungen, wie sie in dieser Form noch nicht da waren. Wir müssen unter diesen Umständen planen, Zukunft gestalten, Perspektiven eröffnen, mit Unwägbarkeiten vor Augen, oder eben auch nicht, damit für uns und die nachfolgenden Generationen das Gute erhalten und Neues möglich wird. [mehr...]

   Mehr »

Osterrallye für Kinder und Familien

Am Samstag, 9. April findet für Kinder eine Schnitzeljagd nach Koordinaten am Freizeitpark statt.

Startpunkt ist am Parkcafé, 13 bis 17 Uhr.

Begleitet unseren Grünohr-Hasen auf einer Runde um den Freizeitpark, löst einige Aufgaben für ihn und erhaltet am Ziel eine kleine Belohnung.

Dauer: ca. eine halbe Stunde

Benötigt werden ein Smartphone mit Navigationstool oder eine Kamera und ein mobiles Navigationsgerät.

Ideal für Familien mit (kleinen) Kindern, Kinder mit Erfahrung in der Nutzung von Navigationstools und interessierte Jugendliche.

 


Hilfe für Flüchtlinge aus der Ukraine

Ev. Kirche sucht Helfende für offenes Treffen

Die evangelische Kirche Rheinbach bietet ab dem 24. April 2022 im Gemeindezentrum jeweils sonntags nachmittags ein offenes Treffen für Menschen an, die vor dem Krieg in der Ukraine geflüchtet sind.

Dazu werden freiwillige Helfer gesucht. Die Aufgaben sind vielfältig: Kontakte knüpfen, Kaffee und Kuchen ausschenken, willkommen heißen, übersetzen … Es werden dringend Menschen gesucht, die übersetzen können.

Wer bei dem Treff mitmachen und helfen möchte, melde sich bitte im Gemeindebüro: Tel.: 02226-4760 / rheinbach@remove-this.ekir.de

Bitte hinterlassen Sie Ihre Adresse, Telefonnummer und, wenn vorhanden, Ihre E-Mail-Adresse, damit wir Sie kontaktieren können.

https://ev-kircherheinbach.de/2022/03/30/hilfe-fuer-fluechtlinge-aus-der-ukraine/




Begrünung der RB 23 am 29. März 2022

Die zukünftige Landesregierung in Düsseldorf muss die öffentlichen Verkehrsmittel deutlich stärker ausbauen, damit Pendlerrouten zwischen Land und Stadt entlastet werden und es eine echte Alternative zum Individualverkehr gibt.

Im Vorfeld der Landtagswahl in Nordrhein-Westfahlen ‚begrünen‘ die Kandidat*innen der Städte Bonn, Meckenheim, Rheinbach und Euskirchen sowie der Gemeinden Alfter und Swisttal am Dienstagmorgen, den29. März 2022 die Linie der RB 23. Auch unser Kandidat Dr. Arnd Kuhn wird an einigen Haltepunkten stehen und Frühstückssnacks und Flyern an die Fahrgäste verteilen.

In der Voreifel und Bonn fordern die grünen Ortsverbände und Ratsfraktionen schon seit Jahren eine Elektrifizierung der S23 von Bonn bis Euskirchen, sowie den durchgehend zweigleisigen Ausbau der Strecke, damit die angestrebte Verkehrswende auch hier vor Ort einen echten Anschub bekommt. Der Komplettausfall der S23 durch die weitreichenden Flutschäden hat im Sommer vergangenen Jahres noch einmal eindringlich vor Augen geführt, welche Bedeutung diese Pendlerstrecke schon jetzt für die Berufstätigen entlang der Schiene hat.

„Die eingleisigen Strecken der Voreifelbahn müssen zügig verschwinden. Auch wenn im Rahmen der Beseitigung der Flutschäden sowohl die Eifelstrecke als auch die Voreifelbahn schneller als geplant elektrifiziert werden. Ziel muss es sein, möglichst bald im 10 - Minuten – Takt zwischen Bonn und Rheinbach fahren zu können“, fordert Dr. Arnd Kuhn, Grüner Wahlkreiskandidat und Fraktionsvorsitzender in Bornheim.


Gemeinsam gegen Corona - Die stille Mehrheit

Jeder ist sich selbst ein Experte. Daher vertrauen wir den Wissenschaftlern, die vom Fach sind, ihren Erkenntnissen und ihrer Forschung.

Jeder von uns möchte gesund bleiben. Deshalb fühlen wir uns für das Wohl des Anderenmitverantwortlich undhelfen durch das Impfen denen, die sich nicht impfen lassen können, nicht zu erkranken. Das trägt dazu bei, die in der Pflege Tätigen zu entlasten, die Krankenhäuser offen und die Wirtschaft in Gang zu halten und die Gesellschaft aufleben zu lassen.

Nicht jeder von uns versteht die Maßnahmen immer in Gänze, die von der Bundes- oder Landesregierung beschlossen werden. Dennoch sind wir zuversichtlich, dass die Vorgaben im Allgemeinen sinnvoll sind, uns mittelfristig aus der Pandemie führen und uns wieder ein gewohntes Leben ermöglichen werden.

Wenn Sie montagabends nicht spazieren gehen, sondern so denken wie wir und viele andere, freuen wir Grüne uns, wenn Sie sich Corona-konform zu uns gesellen, um zu zeigen, wie gross die stille Mehrheit ist.

Montag, 21. Februar 2022, 18 Uhr, neben der Aussenstelle der Kreisverwaltung, Grabenstr. 39, 53359 Rheinbach

   Mehr »

Es muss nicht überall im Stadtwald ein Baum gefällt werden können!

CDU und Grüne kommentieren „Kritik mit der Kettensäge“ zum Wald-Antrag. 

Es ist schon erstaunlich: Woanders ketten sich Menschen an Bäume, um diese vor der Fällung zu bewahren. In Rheinbach dagegen kämpfen aktuell die Fraktionen UWG, SPD und FDP dafür, dass auch weiterhin praktisch auf jedem Quadratmeter des Rheinbacher Stadtwaldes der Harvester tiefe Furchen zieht und die Kettensäge kreischt, um Bäume zu fällen. Im schlimmsten Fall, wie in den letzten Jahren geschehen, werden diese Bäume dann nach China oder Indien verkauft.

Die Fraktionen CDU und Grüne haben bei der Beratung im Fachausschuss und in einer Pressemitteilung bereits sachlich ihren Antrag zum Rheinbacher Stadtwald erklärt und begründet. In der öffentlichen Debatte wird aktuell jedoch immer wieder die Kettensäge an den Antrag angelegt. Deshalb nehmen einzelne Vertreter der Fraktionen CDU und Grüne hier kein Blatt vor den Mund, sondern kommentieren im Klartext die Kahlschlag-Kritikpunkte.  [mehr]

   Mehr »

Grüne appellieren: Enkeltaugliche Klimabeschlüsse erfordern verantwortungsbewusste Ratsarbeit!

Rheinbacher Rat fasst wichtige Beschlüsse zu Klimaschutz und Zukunftswohnen – aber nicht alle Ratsmitglieder nehmen an der Debatte teil. [mehr...]

   Mehr »

Grüne setzen auf einheitliche Standards für nachhaltiges, bezahlbares Zukunftswohnen

Vorschlag für ein aktives Baulandmanagement mit der CDU schafft verbindliche Grundlagen. Grüne Fraktion legt diese Standards auch bei aktuellen Bauprojekten an. [mehr...]

   Mehr »

CDU und Grüne möchten den Rheinbacher Stadtwald als grüne Lunge stärken

BUND und NABU unterstützen das Anliegen des Antrags der Kooperationsfraktionen

Die Fraktionen von CDU und BÜNDNIS 90/Die Grünen haben beantragt, beim Beforsten des Rheinbacher Stadtwaldes noch umfassender als bisher Klima- und Umweltaspekte zu berücksichtigen. Die regionalen Gruppen der Umwelt- und Naturschutzverbände BUND und NABU unterstützen das Anliegen des Antrags. [mehr...]

   Mehr »

Kooperation mit klarem Kurs für energischen Klimaschutz

Fraktionen von CDU und Grünen setzen auf „Fahrplan“ mit konkreten Zielen und werben für grundlegende Maßnahmen. [mehr...]

   Mehr »

Jahresmitgliederversammlung der GRÜNEN in Rheinbach

Nachdem die für den 14.Juli 21 geplante Mitgliederversammlung so dramatisch ins Wasser gefallen war, trafen sich die Mitglieder des Ortsverbands BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Rheinbach am 24. November unter Einhaltung der Corona- Schutzbestimmungen im Ratssaal des Himmeroder Hofs, um sie nachzuholen.[mehr...]

   Mehr »

Die Kooperationsvereinbarung zwischen den Fraktionen Bündnis 90/ Die Grünen und der CDU im Rheinbacher Stadtrat

Hier finden Sie die Kooperationsvereinbarung im Wortlaut.


Stellungnahmen zur Kooperationsvereinbarung zwischen den Fraktionen von Bündnis 90/ Die Grünen und der CDU im Rheinbacher Stadtrat

Zu der Kooperationsvereinbarung zwischen Bündnis 90/ Die Grünen und der CDU in Rheinbach haben sich die Fraktionsvorsitzenden der Grünen noch einmal geäußert. So erklärt der stellv. Fraktionsvorsitzende Nils Lenke: "Ich bin überzeugt, dass die erreichte Kooperationsvereinbarung mit der CDU das Beste ist, was wir als Grüne in der gegebenen Situation im Rat erreichen konnten und können." [mehr...]

   Mehr »

Fraktionen von CDU und Grünen im Rheinbacher Stadtrat schließen „Kooperation auf Zeit“

Die CDU-Fraktion und die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen haben eine Kooperation auf Zeit für die Arbeit im Rat der Stadt Rheinbach vereinbart. Hierzu haben die Fraktionen schriftlich festgehalten, welche Maßnahmen und Projekte sie gemeinsam bis zum Beschluss des Haushaltes 2023 angehen werden. Dies gaben die Fraktionsführungen bekannt. [mehr...]

   Mehr »

Personeller Wechsel in der grünen Ratsfraktion

Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Rat der Stadt Rheinbach hat ein neues Mitglied: Rita Steglich ist ab sofort eines der sieben grünen Ratsmitglieder. Die Wormersdorferin wurde in der Sitzung des Rates am 8. November eingeführt. Sie folgt auf Carolin Hasenberg, die in der Ratssitzung verabschiedet wurde. [mehr...]

   Mehr »

Rückblick auf den Bundestagswahlkampf 2021

Es war Frühling, als Annalena Baerbock zur ersten GRÜNEN Bundeskanzlerkandidatin gekürt wurde und wir uns im Ortsverband Gedanken gemacht haben, wie man erneut coronakonform für Themen werben und die Briefwähler*innen frühzeitig erreichen könnte. Wir haben Plakate und all das bestellt, was wir glaubten, für den Wahlkampf zu brauchen. Wir haben für unseren Direktkandidaten, Richard Ralfs, Termine geplant und zusammen mit den Ortsverbänden in der Nachbarschaft einen prominenten Gast, Oliver Krischer, eingeladen.

Dann kam die Flut. [mehr...]

   Mehr »

Bürger im Gespräch mit Richard Ralfs und Oliver Krischer

Unter dem Motto „Bühne frei für eure Fragen“ stellten sich am Freitag der GRÜNE Bundestagsabgeordnete und NRW Spitzenkandidat Oliver Krischer zusammen mit dem GRÜNEN Wahlkreiskandidaten Dr. Richard Ralfs auf der gemeinsamen Veranstaltung der GRÜNEN Rheinbach, Alfter, Swisttal, Meckenheim und Wachtberg trotz strömenden Regens den Fragen der Bürger und Bürgerinnen und politisch Aktiven der Region.

Neben einigen fachpolitischen Fragen und Antworten ging es insbesondere um die Zukunftschancen für die Region. “Statt in unsere Zukunftsfähigkeit zu investieren, sind in den 16 Jahren Merkel immer weiter „Schulden in der Wirklichkeit“ angewachsen,“ sagte Ralfs. Oliver Krischer pflichtete ihm bei. „Wir werden der Schuldenbremse ein Investitionsgebot zur Seite stellen, ökologisch und sozial fehlgeleitete Subventionen abbauen und Steuerungerechtigkeiten ausgleichen“. Kommunen müssten wieder finanziell besser ausgestattet werden, damit eine angemessene kommunale Daseinsvorsorge, von der Infrastruktur über Bildungs- und Kultureinrichtungen bis zu lokalen und regionalen Dienstleistern und Geschäften des täglichen Bedarfs erhalten und gesichert werden.

-Ortsverband Bündnis 90/Die Grünen Rheinbach, Foto: Tobias Pötzsch, OV Meckenheim


CDU und Bündnis 90/Die Grünen beantragen Aufarbeitung der Flutkatastrophe

In einer Sondersitzung des Rates am 11.08.2021 wurden die Mitglieder des Rates der Stadt Rheinbach von der Verwaltung über die Ereignisse der Flutkatastrophe vom 14.07.2021 und die Handlungsabläufe der Verantwortlichen vor Ort informiert. Der Bürgermeister hat, u.a. in einem Interview, betont, dass eine zeitnahe Aufarbeitung der Bewältigung der Flutkatastrophe wichtig sei. Die CDU-Fraktion und die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen teilen diese Auffassung und halten es für dringend erforderlich, dass sich die Politik intensiv damit befasst. [mehr...]

   Mehr »

Bühne frei für eure Fragen an...

Oliver Krischer (Aachen, MdB) und Richard Ralfs, Direktkandidat für Rheinbach und die Region (Wahlkreis 98, Rhein-Sieg II) besuchen Rheinbach, um mit interssierten Bürger*innen ins Gespräch zu kommen, Fragen zur zukünftigen GRÜNEN Politik auf Bundeesebene zu beantworten und Ideen und Anregungen der Menschen in der Voreifel nach Berlin mitzunehmen.

Freitag, 27. August 2021

15 Uhr bis 16 Uhr

Freiluftbühne am Minigolfplatz, Freizeitpark Rheinbach

Organisiert wird der Besuch, der wegen der Hochwasserkatastrophe  auf eine kompakte Fragestunde beschränkt worden ist, von den Grünen in Meckenheim, Rheinbach, Swisttal, Alfter und Wachtberg.

Wir freuen uns auf interessierte Besucher aus Rheinbach und der Umgebung.

   Mehr »


Dr. Richard Ralfs ist der GRÜNE Direktkandidat in und um Rheinbach

Bei der Bundestagswahl am 26.09.2021 tritt Dr. Richard Ralfs für Bündnis90/ Die Grünen als Direktkandidat im Wahlkreis 98 (Rhein-Sieg II) an. [mehr...]

   Mehr »

Fußgängerzone wird als Option für die Rheinbacher Hauptstraße geprüft

Grüner Antrag ermöglicht, dass Expert*innen die beste Lösung finden.

Verkehrsplaner*innen werden für die Rheinbacher Hauptstraße prüfen, ob eine Fußgängerzone oder ein Tempo-20-Bereich die beste Lösung ist. Dies beschloss auf Antrag der Grünen einstimmig der Ausschuss für Umwelt und Mobilität in seiner letzten Sitzung. Bisher war die Fußgängerzone nicht als eine zu prüfende Variante vorgesehen. [mehr...]

   Mehr »

Grüne Ratsmitglieder stimmen aus Überzeugung beim Haushalt unterschiedlich ab

Die Mitglieder der grünen Fraktion im Rat der Stadt Rheinbach haben es sich nicht leicht gemacht, sondern den Haushalt 2021 genau geprüft.

Opens external link in new window[mehr...]

   Mehr »

Neuer Schwung für Diskussion um einen Gemeinschaftsort für Veranstaltungen in Merzbach - Grüne plädieren für einen geordneten Prozess mit breiter Beteiligung

In welcher Form kann in Merzbach ein Gemeinschaftsort entstehen, den Vereine und Einwohner*innen gemeinsam nutzen können? Diese Frage ist aktuell wieder in den Fokus gerückt.

Opens external link in new window[mehr...]

   Mehr »

Grüne Frakion dringt auf konsequenten Klima-Check bei Anträgen und Beschlussvorlagen

Um Wege in eine nachhaltige Zukunft zu finden, müssen bei allen Entscheidungen im Stadtrat immer positive und negative Folgen für das Klima durchdacht und berücksichtigt werden.

Opens external link in new window[mehr...]

   Mehr »

16,68% der Stimmen für die Grünen!

16,68 Prozent haben wir bei der Ratswahl erzielt. Über dieses Super-Ergebnis freuen wir uns sehr! [mehr...]   Mehr »


Wohnen mit Zukunft ist bezahlbar, gut angebunden und umweltsensibel!

Die Rheinbacher Grünen fordern eine umfassend nachhaltige Stadtentwicklung. [mehr...]   Mehr »


Gut getaktete Busverbindungen und bezahlbare Mobilität als zentraler Baustein der Verkehrswende

Rheinbacher Grüne und Kreistagskandidat Michael Schroerlücke haben klare Vorstellungen für Verbesserungen in und um Rheinbach [mehr...]   Mehr »


CDU Rheinbach SPD Rheinbach FDP Rheinbach UWG Rheinbach Piraten Rheinbach AfD Rheinbach Gruene Rheinbach          Aktualisiert: 09.08.2020

Rheinbacher Schüler*innen bekommen mehr Tablets zum Ausleihen

Grüner Antrag stellt sicher, dass die Stadt entsprechende Fördergelder nutzt [mehr...]   Mehr »


Einsicht zu konsequentem Klimaschutz bleibt erneut aus

Zweidritteln des Rates fehlt der Mut zu klimafreundlichen Vorgaben beim Bau des Jugendmedizinischen Zentrums [mehr...]   Mehr »


Ist die Bodenpolitik der Stadt Rheinbach zielführend und sinnvoll?

Grüne Anfrage liefert Informationen zu „Phantom-Wohngebiet“ am Rheinbacher Stadtrand – Ratsherr Lenke: „Wir sind besorgt über die Bodenpolitik unserer Stadt!“ [mehr...]   Mehr »


Bessere Bürgerbeteiligung durch Losverfahren

Rheinbacher Grüne schlagen neues Format vor [mehr...]   Mehr »


GRÜNE wählen vielseitiges Team für die Kommunalwahl

Auf Platz eins der Liste: Die jüngste Spitzenkandidatin für den Rheinbacher Rat. [mehr...]   Mehr »


Nahwärmeprojekt am Städtischen Gymnasium kommt endlich voran

Stadtentwicklungs-Ausschuss folgt grünem Antrag mit zwei Beschlüssen zum ökologischen Heizen [mehr...]   Mehr »


Vorstellung des unabhängigen Bürgermeisterkandidaten Ludger Banken

Warum wir als Grüne den unabhängigen Bürgermeisterkandidaten Ludger Banken unterstützen. [mehr ...]   Mehr »


Bis auf Weiteres finden aufgrund der aktuellen Lage keine Treffen statt

Anfragen beantworten wir gerne per Mail oder telefonisch!   Mehr »


Rheinbach wird Fördermitglied der Initiative Silent Rider

Ratsbeschluss wird umgesetzt - Unterstützt die Online-Petition zu Silent Rider! [mehr ...]   Mehr »


Die Platane in der Keramikerstraße darf weiterleben!

Rat stimmt dem geänderten Bebauungsplan zu und sichert den Erhalt des Baumes.

Der Einsatz hat sich gelohnt: Seit Weihnachten haben sich Urte Seiffert-Schollmeyer und Wilfried Weingartz mit einer privaten überparteilichen Initiative „Rettet die Platane“ um den Erhalt des gesunden, ca. 40 Jahre alten Baumes an der Keramikerstraße bemüht. Denn der Baum sollte im Zuge der Neubaumaßnahmen auf dem Majolika-Areal gefällt werden. Nun ist es geschafft: Die Platane darf stehen bleiben. In seiner Sitzung am Montag hat der Rat der Stadt Rheinbach dem Antrag von Bündnis 90/Die Grünen zugestimmt und einen geänderten Bebauungsplan verabschiedet, der vorsieht, den Baumstandort zu erhalten. Das geschieht durch die Vergrößerung der Baumscheibe und die Ausweisung der geplanten Straße an der östlichen Ausfahrt zur Keramikerstraße als Einbahnstraße – eine Lösung, die gleichzeitig der Verkehrsberuhigung dient. Ein herzliches Dankeschön den knapp 500 Rheinbacher*innen, die auf der Online-Petition und auf den ausliegenden Listen das Anliegen der überparteilichen Initiative mit ihrer Unterschrift unterstützt haben. Ihr Engagement hat ein Umdenken bewirkt: Die Stimmen der Bürger*innen sind gehört worden!    Mehr »


Dringende Korrekturen bei Coronahilfe für Künstler*innen erforderlich

   Mehr »


Rheinbach ist bunt

400 Menschen demonstrierten in Rheinbach gegen rechte Politik [mehr ...]   Mehr »


Grüne Helden im Rheinbacher Veilchendienstagszug

Grüne Jecken setzten auf fair, bio und regional:

Die Rheinbacher Grünen waren im Rheinbacher Veilchendienstagszug dabei [mehr ...]   Mehr »

Nach oben


Rettet die letzte Platane in der Keramikerstraße!

Die Platane in der Keramikerstraße soll weiterleben! - Sie ist etwa 40 Jahre alt und steht in der Rheinbacher Keramikerstraße, schräg gegenüber dem Zugang zum Bahnhof am Rand zwischen Bürgersteig und Straße, hat einen Stammumfang von rd. 2,15 m (gemessen in 1 m Höhe) und ist die letzte dort verbliebene von ehemals sieben. Nun soll sie nach einem Beschluss der Mehrheit im Ausschuss für Stadtentwicklung gefällt werden.Geben diesen Beshluss setzen wir uns ein!   Mehr »