Rückblick auf den Bundestagswahlkampf 2021

Es war Frühling, als Annalena Baerbock zur ersten GRÜNEN Bundeskanzlerkandidatin gekürt wurde und wir uns im Ortsverband Gedanken gemacht haben, wie man erneut coronakonform für Themen werben und die Briefwähler*innen frühzeitig erreichen könnte. Wir haben Plakate und all das bestellt, was wir glaubten, für den Wahlkampf zu brauchen. Wir haben für unseren Direktkandidaten, Richard Ralfs, Termine geplant und zusammen mit den Ortsverbänden in der Nachbarschaft einen prominenten Gast, Oliver Krischer, eingeladen.

Dann kam die Flut.

Es war schwierig, in all dem Schlamm, Schutt, hinter Bergen aus unbrauchbar gewordenem Mobiliar und den Einsatzfahrzeugen aller Art unsere Stadt und die Ortschaften wiederzuerkennen. Über allem hing die Sorge um die Existenz und die Trauer um verlorene Menschen und Erinnerungen.

Wir waren mit Aufräumen, Trösten und nebenan Helfen beschäftigt und hatten keinen Kopf für Wahlkampf, den wir deswegen auf ein Mindestmaß beschränkt haben. Es hat gutgetan, weniger „plakativ“ zu sein.

Umso mehr freut uns das Ergebnis der Wahl. Es liegt im Trend der Zeit, aber der Trend der Zeit ist eben geprägt von Wetterextremen, der Notwendigkeit, ökonomischer mit Ressourcen umzugehen, alternative Energien zu entwickeln und zu nutzen, mehr soziale Gerechtigkeit zu schaffen, für eine Ernährung zu sorgen, die gesund und schonend in der Herstellung ist, und eine Umwelt zu erhalten, die lebenswert ist.

Wir GRÜNE haben in Rheinbach ein großartiges Ergebnis erzielt. Mit 17,5% der Zweitstimmen liegen wir über dem Bundes-, Landes- und Kreisergebnis; unser Stimmenanteil gegenüber der letzten Bundestagswahl hat sich mehr als verdoppelt und auch unser großartiges Ergebnis der Kommunalwahl noch einmal überboten.

Danke, dass Sie GRÜN gewählt haben!

Danke, dass Du GRÜN deine Stimme gegeben hast!

 



zurück

URL:https://www.gruene-rheinbach.de/startseite/expand/827099/nc/1/dn/1/